Abacus 60 120 service manual

This is the 3 pages manual for abacus 60 120 service manual.
Read or download the pdf for free. If you want to contribute, please mail your pdfs to info@audioservicemanuals.com.

Page: 1 / 3
left right
abacus 60 120 service manual

Extracted text from abacus 60 120 service manual (Ocr-read)


Page 2

ABACUSEntwicklung für Energie- und Analogelektronik, Elektromechanik und Elektroakustik Herstellung, Vertrieb, Export, Import von Produkten der Konsumelektronik ABACUS electronicsBahnhofstr. 39 a D-26954 NordenhamP.O. Box 1119 D-26941 Nordenham( 04731/5088 Fax 04731/5080Raiba-VB Varel-Nordenham BLZ 28262673 Konto 6621401USt.Id.Nr. 117399733 Volt niedriger als die Z-Spannung und kann zwischen 16 und 19 Volt liegen. Wenn die positive und negative nicht gleich sind, ist dies bedeutungslos, jedoch müssen die zwei positiven Spannungen gleich sein, ebenso wie die zwei negativen. Löten Sie nun die beiden Treiber ein, lassen jedoch die Basisverbindungen zu den Endtransistoren noch offen. Schließen Sie ein Gleichspannungs-oszilloskop am OP-Amp-Ausgangswiderstand an. Mit einem Voltmeter messen Sie die Spannung über dem positiven Treiber-Emitterwiderstand. Mit den Trimmern lässt sich die Spannung am OP-Amp-Ausgang und an den Emitterwiderständen einstellen. Der negative Trimmer funktioniert für beide Spannungen gleichsinnig. Das heißt, wenn der Spannungsabfall am positiven Emitterwider-stand größer wird, wird auch die Spannung am OP-Amp-Ausgang positiver. Der positive Trimmer funktioniert für beide Spannungen gegenläufig. Die OP-Amp-Spannung muss sich über 0 Volt zur positiven und negativen Seite bewegen lassen. Stellen Sie die Spannungen so ein, dass über dem positiven Treiber- Emitterwiderstand 500mV abfallen, wenn der OP-Amp Ausgang möglichst nahe bei 0 Volt ist. Plus oder minus 10mV sind bedeutungslos. Geben Sie ein Signal auf den Eingang und messen Sie das Signal am Lautsprecherausgang mit dem Oszilloskop. Ohne Last lässt sich der Verstärker auch ohne Endtransistoren voll durchsteuern. wenn dies funktioniert, verbinden Sie die Basisleitungen der Endtransistoren. Der Endabgleich erfolgt nun so wie vorher beschrieben. Bei der Serie mit 4 Endtransistoren wird der Spannungsabfall jedoch an dem positiven 2,2 OhmWiderstand gemessen und auf 75mV eingestellt.Bei der Serie mit Dioden in der Basisleitung der Endtransistoren wird der Spannungsabfall über dempositiven Treiber-Emitterwidertstand gemessen und auf 500mV eingestellt.Bei der Serie mit 2 Endtransistoren und Leistungsdiode im Emitterzweig der Endtransistoren wird derSpannungsabfall an der positiven Diode gemessen und auf 5mV eingestellt.Diese Einstellung erfolgt mit kaltem Kühlkörper und erreicht ungefähr 10 Minuten nach dem Ein- schalten den endgültigen Wert. Achtung!Spindeltrimmer unbedingt durchmessen. Unterbrechung führt zur Zerstörung der Endstufe. Endtransistoren nur von Texas Instruments verwenden! Bei ABACUS Rieder 60-120 Urversion Treiber ZTX653/753 mit Kühlkörper montieren! PDF wurde mit FinePrint pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. http://www.context-gmbh.de